Bitte warten...


Nadelepilation

Grafik der Nadelepilation
Nadelepilation Behandlungsfoto

Technologie

Die Nadelepilation, auch Elektroepilation genannt, ist eine Methode zur dauerhaften Haarentfernung*. Die Grundlage der Technologie ist Strom, der über eine Nadel an die Haarwurzel abgegeben wird. Vorher wird die feine Nadel in den Haarkanal geführt, bis sie zur Haarwurzel gelangt. Diese muss in jeden Haarkanal einzeln eingebracht werden. Einmal an der Haarwurzel angelangt, wird ein Stromimpuls abgegeben, der sie so beeinflusst, dass kein Haar mehr nachwachsen kann. Der große Vorteil bei dieser Technik ist, dass sie keine bestimmte Haarfarbe voraussetzt. Dies bedeutet, dass sogar weiße Haare behandelt werden können.

Details zur Nadelepilation

Ablauf der Behandlung

Haare sind biologisch darauf angelegt nachzuwachsen. Sehr zum Verdruss bei der täglichen Rasur. Denn Haare sind nicht nur im Laufe der Zeit funktionslos geworden, sondern stören auch ein ästhetisches Erscheinungsbild. Daher müssen sie verschwinden. Aber was genau führt überhaupt dazu, dass die Haare immer wieder nachwachsen? Es sind die Haarwurzeln. Diese werden mit Nährstoffen versorgt und lassen  die Haare wachsen. Werden die Haarwurzeln mit Strom beeinträchtigt, können Sie keine Haare mehr wachsen lassen.

Gebiete der Anwendung

Die Technik ist so filigran, dass eine Anwendung zur dauerhaften Haarentfernung an beinahe jeder Körperstelle möglich ist. Jedes Haar muss einzeln behandelt werden. In Verbindung mit der filigranen Technik ist daher beinahe jede Körperstelle erreichbar. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Technik auch Anwendung findet, wenn der betreffende Körperbereich mit einem Tattoo versehen ist. Denn die Nadel wird direkt in den Haarkanal geschoben und damit am Tattoo vorbei. Daher kann dieses bei der Behandlung auch nicht beeinrächtigt werden.

Grafik der Funktionsweise der Nadelepilation
Icon Obacht erhobener Zeigefinger

Zu beachten

Vor Behandlungsbeginn

Anders als die Lichttechniken ist bei den Haaren eine gewisse Mindestlänge erforderlich, damit die Elektroepilation durchgeführt werden kann. Denn bei diesem Verfahren muss jedes Haar einzeln behandelt und damit auch gefunden werden. Dies gelingt natürlich nur, wenn das Haar auch erkennbar ist. Daher sollte die Länge jedes Haares etwa 2-3 mm betragen, damit unser Fachpersonal dieses erkennen kann.

Aus diesem Grund sollten Sie natürlich auch auf Waxing und Epilieren verzichten, zumindest etwa 4 Wochen vor der Behandlung. Denn dabei werden die Haare mit der Wurzel herausgezogen und benötigen erst wieder 30 Tage bis diese nachgewachsen sind.

Weiterhin wichtig bei der Nadelepilation zu wissen ist, dass sich die Haare in der aktiven Phase befinden. Also ist auch hier der Wachstumszyklus zu beachten. Der Zyklus macht mehrere Behandlungen erforderlich.

Nach Behandlungsbeginn

Entspannen Sie Ihre Haut etwa 72 Stunden nach der Behandlung, da die Haut dann sehr gereizt sein kann. Damit sich diese erholen kann, sollten Sie auf Sonnenbäder oder Solariumsbesuche verzichten. Denn die UV-Strahlung sorgt auch dafür, dass die Haut einer Reizung ausgesetzt ist. Meistens klingt die Rötung nach einer gewissen Zeit wieder ab. Sofern dies innerhalb eines Tages nicht merklich abklingen sollte, so kontaktieren Sie uns für einen Kontrolltermin.

Vereinbaren Sie gleich Ihren kostenlosen Beratungstermin, um mehr über die Nadelepilation zu erfahren.

UV Solarium Icon

medizinisches Fachpersonal

umfangreiche Erfahrung

höchste Kundenzufriedenheit

jede Technologie

einfache Finanzierung

Institut Kaiserslautern
Lutrinastraße 27
67655 Kaiserslautern

0631 / 343 73 520
info@haarfreiheit.net

Öffnungszeiten
Mo-Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa 09:00 - 17:00 Uhr

Logo der Haarfreiheit Karlsruhe

© Haarfreiheit 2021 | Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved